Count
GC EMPFÄNGT LUZERN
GC trifft auf den FC Luzern. Foto by KUNTURI

GC EMPFÄNGT LUZERN

Die letzte Heimpartie im Jahr 2021 steht an. Im Duell mit dem FC Luzern wollen die Hoppers vor dem eigenen Anhang nochmals drei Punkte holen.

Die Innerschweizer reisen in der 17. Runde der CSSL nach Zürich. Für die Luzern läuft es zurzeit nicht nach Plan. Zuletzt musste man sich vier Mal in Folge geschlagen geben. Vor zwei Wochen nahm man einen Trainerwechsel vor, Interimstrainer Sandro Chieffo ersetzte Fabio Celestini. Generell ist Luzern die Mannschaft welche am meisten Unentschieden (7x) erzielt hat. Auch im letzten Aufeinandertreffen mit GC gab es ein Unentschieden, damals trennte man sich in der Swissporarena 1:1.

Für die Mannschaft von Cheftrainer Giorgio Contini steht mit der Partie gegen Luzern zugleich auch die letzte Heimpartie im Jahr 2021 an. Klar wollen die Hoppers diese erfolgreich gestalten. «Wir wollen uns für die letzte Heimniederlage gegen Lugano bei unseren Fans revanchieren und die drei Punkte gegen Luzern holen», so Mittelfeldspieler Christian Herc vor der Partie. Tickets für das letzte Heimspiel im Jahr 2021 gibt es <link https: www.eventimsports.de ols gcz de meisterschaft channel shop index external-link-new-window auf eine externe seite grasshopper club>hier.

Gegen Luzern muss GC weiterhin auf den verletzten Morandi verzichten. Zudem verpasst Georg Margreitter auf Grund einer Gelbsperre die Partie. Ansonsten steht Cheftrainer Giorgio Contini der komplette Kader zu Verfügung.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im Pay-TV auf SRF zwei zu sehen.

  • ZVV-FERIENPASS MIT GC ZÜRICH
  • JETZT LINE UP KID WERDEN
  • NIEDERLAGE ZUM START DER SAISON