Count
AARAU HAT DEN BARRAGEPLATZ IM VISIER
Der FC Aarau zu Gast im Letzigrund. Foto by Tim Faist

AARAU HAT DEN BARRAGEPLATZ IM VISIER

Nach einem schlechten Start ins neue Jahr startete der FC Aarau in den vergangenen Wochen die Aufholjagd auf den Barrageplatz. Beflügelt werden die Aargauer unter anderem von Rückkehrer Shkelzen Gashi.

3:0 gewann die Mannschaft von Cheftrainer Stephan Keller am vergangenen Samstag auf dem Brügglifeld gegen den FC Wil. Für die Aarauer war es ein wichtiger Sieg, da man sich eine Woche zuvor gegen das Schlusslicht Chiasso geschlagen geben und damit einen herben Rückschlag in der Aufholjagd auf die Barrage hinnehmen musste. Trotzdem steht man in den vergangenen sieben Meisterschaftsrunden mit nur einer Niederlage da und konnte den Abstand auf den Barrageplatz auf vier Punkte minimieren.

Ein Faktor, von welchem sich der FC Aarau weiteren Schwung erhofft, ist Ex-Hopper Shkelzen Gashi. Der 32-jährige feierte im Spiel gegen Wil seine Rückkehr nach einer 130-tägigen Zwangspause inklusive Comeback-Tor in der Nachspielzeit. Sieht also ganz so aus, als ob Gashi seine Form trotz der langen Pause nicht verloren hat. Vor seiner Abwesenheit sammelte der Stürmer in acht Spielen sechs Tore und zwei Assists.

Am Freitag reisen die Aarauer nach Zürich. Anspielzeit im Stadion Letzigrund ist um 20 Uhr. Das Spiel kann wie gewohnt via 86-Live Radio und Liveticker mitverfolgt werden. Zudem wird die Partie im FreeTV auf Blue Zoom live übertragen.

  • HOPPER VOM MONAT APRIL
  • NIEDERLAGE IN GENF
  • ABSCHLUSS DER ERSTEN PHASE