Count
CHIASSO NIMMT FAHRT AUF
Der FC Chiasso zu Gast in Zürich. Foto by Keystone

CHIASSO NIMMT FAHRT AUF

Lange Zeit ist der FC Chiasso, GC’s Gegner am kommenden Dienstag, abgeschlagen am Tabellenende. Noch immer sind die Tessiner zwar auf Rang 10, mittlerweile aber haben die Rossoblu nur noch einen Punkt Rückstand auf Xamax.

Nach einem punktemässig schwachen Saisonstart hat der FC Chiasso aus den letzten sechs Partien (2 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen) acht Punkte geholt und somit mehr oder weniger wieder Anschluss ans untere Mittelfeld gefunden. Vor allem der 3:0-Auswärtssieg in der letzten Runde beim FC Wil 1900 lässt aufhorchen. Der holländische Stürmer Markos Sifneos erzielte dabei zwei Tore und ist mit vier geschossenen Toren unterdessen der Toptorschütze der Tessiner.

Bekanntester Spieler des FCC ist François Affolter. Der frühere Schweizer Nationalspieler orchestriert die Abwehr und trägt mit seiner Erfahrung entscheidend dazu bei, dass die Defensive mittlerweile wesentlich besser funktioniert und die Gegentorquote deutlich gesenkt werden konnte. Angeführt werden die Südtessiner von Andrea Maccoppi als Captain. Vor seiner Ankunft auf diese Saison hin in der Grenzstadt spielte Maccoppi für Piacenza Calcio in der italienischen Serie B sowie für Lausanne-Sport und den Servette FC in der Super League.

In der Challenge League gab es bisher 13 Platzverweise. Dabei erwischte es fünf Spieler des FC Chiasso. Younes Bnou Marzouk, Fabio Dixon, Gonzalo Gamarra, Mathis Magnin und Luka Stevic. Auch im letzten Match musste ein Chiasso-Spieler (Marzouk) vorzeitig vom Platz ist somit gegen den Grasshopper Club Zürich gesperrt.

  • NIEDERLAGE GEGEN LUZERN
  • GC ZÜRICH EMPFÄNGT LUZERN
  • ECKDATEN: GCZ VS. LUZ