Count
ZURÜCK AUS DER QUARANTÄNE
Jõao Carlos Pereira und seine Mannschaft haben die Quarantäne überstanden.

ZURÜCK AUS DER QUARANTÄNE

Die Hoppers kehrten heute aus der häuslichen Quarantäne auf den GC/Campus zurück. Am Morgen trainierte die Mannschaft von Cheftrainer Pereira wieder das erste Mal zusammen. Auf dem Programm standen vor allem Kraft- und Spielaufbautraining.

«Leider befinden wir uns momentan in schwierigen und herausfordernden Zeiten. Wir mussten unseren Trainings- und Spielbetrieb unterbrechen. Zuhause haben wir im Homeoffice aber weiter trainiert. Jetzt ist es sehr schön, wieder auf dem Platz zu sein, zur täglichen Routine zurückzukehren und mit den Spielern zu arbeiten. Es freut uns, nun mit den Vorbereitungen auf den nächsten Gegner Aarau zu beginnen.» so Jõao Carlos Pereira zum Trainingsstart.

<link https: www.gcz.ch news galerien gallery btn-link auf eine externe seite grasshopper club>Trainingsgalerie

Wie der Cheftrainer betonte, arbeiteten die Spieler auch von zuhause aus weiter. Vom Athletiktrainer Bruno Ferreira bekam jeder Hopper ein Programm, um sich fit zu halten und ohne Rückstand zum heutigen Mannschaftstraining erscheinen zu können. Ausserdem hat die gesamte Mannschaft am Montag an einem gemeinsamen Zoom-Training teilgenommen <link https: www.gcz.ch news artikel gc-im-homeoffice external-link-new-window auf eine externe seite grasshopper club>(siehe Beitrag von gestern).

Die Hoppers werden in den kommenden fünf Tagen nun täglich trainieren, bevor sie am Montag, 23. November 2020 im Brügglifeld auf den FC Aarau treffen.

  • NIEDERLAGE IN GENF
  • ABSCHLUSS DER ERSTEN PHASE
  • ECKDATEN: SFC VS. GCZ