Count
DIE HOPPERS IN LUZERN

DIE HOPPERS IN LUZERN

Nach dem Sieg gegen Stade-Lausanne geht es für die Hoppers am Freitagabend weiter. Dann ist man auswärts in der Swissporarena zu Gast beim FC Luzern.

«Wir hatten eine unglaubliche Moral und haben vom Mentalen her alles gegeben und den Sieg schlussendlich auch verdient», so Cheftrainer Marco Schällibaum nach dem letzten Spiel. Zweimal kamen die Hoppers von einem Rückstand zurück und entschieden mit einem Last-Minute-Treffer von Giotto Morandi das Spiel zu Gunsten von sich. So gelang es den Zürchern den ersten Sieg seit neun Spielen einzufahren. Damit baut man den Abstand auf das Schlusslicht SLO auf zehn Punkte aus. 

Nun steht als nächstes die Auswärtspartie in Luzern an. «Wir wollen die Moral, die wir gezeigt haben [gegen SLO] mitnehmen. Es wird auch in Luzern nicht einfach. Mit dem Sieg gegen Stade-Lausanne haben wir aber eine Art Befreiung, ich weiss aber auch, dass die Mannschaft noch mehr kann», so Schällibaum hinsichtlich der nächsten Partie.

Die Luzerner führen die Relegation Group mit 45 Punkten an und trennten sich zum Auftakt der 2. Phase 1:1-Unentschiedn auswärts beim FC Basel 1893. Für die Innerschweizer geht es vor allem darum die Saison mit positiven Leistungen abzuschliessen. Die drei bisherigen Partien der laufenden Saison zwischen dem GCZ und dem FCL gingen allesamt an die Luzerner.

Gegen die Luzerner muss Cheftrainer Marco Schällibaum auf Kristers Tobers, Tim Meyer (beide Gelbsperre) und Bradley Fink (Rotsperre), welcher für drei Spiele gesperrt wurde, verzichten.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im Pay TV auf blue Sport zu sehen.

  • ZU GAST IN LAUSANNE
  • ECKDATEN: LS VS. GCZ
  • INFORMATION ZU DEN BARRAGE-TERMINEN