Count
LAUSANNE-SPORT ZU GAST IN ZÜRICH

LAUSANNE-SPORT ZU GAST IN ZÜRICH

Nach der Länderspielpause geht es für die Hoppers am Ostermontag gegen den FC Lausanne-Sport weiter. Die Waadtländer sind in der 29. CSSL-Runde zu Gast.

Zwei Testspiele absolvierte die Mannschaft von Bruno Berner während der Nationalmannschaftspause. Während man sich im ersten Test gegen Schaffhausen mit 1:2 geschlagen geben musste, konnte man das zweite Testspiel gegen Vaduz klar mit 5:2 für sich entscheiden. Zuvor setzte es in der Meisterschaft ein 1:1-Unentschieden gegen den FC St.Gallen 1879 ab. Nun kommt mit Lausanne-Sport ein direkter Konkurrent in der Tabelle.

Uns erwartet eine wichtige Partie gegen einen direkten Konkurrenten. Unser Ziel ist es, gegen Lausanne-Sport zurück zum Siegen zu finden. Dafür braucht es eine reife Mannschaftsleistung und die Unterstützung unserer Fans», so Captain Amir Abrashi vor der Partie.

Der FC Lausanne-Sport absolvierte kein Testspiel während der Länderspielpause. Zuletzt sorgte man in der Liga für ein Ausrufezeichen als man den Leader aus Bern zuhause mit 2:0 schlug. So konnten die Westschweizer die Hoppers in der Tabelle überholen und haben zwei Punkte Vorsprung auf die Limmatstädter. 

Beim Spiel gegen die Waadtländer muss Cheftrainer Bruno Berner auf Dijon Kameri verzichten. Dijon Kameri erlitt einen Riss des Aussenminiskus und wurde operiert. Der junge Offensivspieler befindet sich bereits in der Rehabilitation und wird voraussichtlich vier bis sechs Wochen ausfallen. Dafür kehrt Joshua Laws nach seiner Gelbrotsperre zurück in den Kader. Hinzu kann Berner wieder auf Giotto Morandi, Dirk Abels und Manuel Kuttin zählen, welche alle nach ihrer Verletzungen einsatzbereit sind.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im Pay TV auf blue Sport zu sehen.

  • NIEDERLAGE IN GENF
  • ABSCHLUSS DER ERSTEN PHASE
  • ECKDATEN: SFC VS. GCZ