Count
ZU GAST IN LAUSANNE

ZU GAST IN LAUSANNE

Die Hoppers reisen am morgigen Samstag in die Westschweiz. In der 26. CSSL-Runde trifft man um 18 Uhr auf den FC Stade-Lausanne-Ouchy.

Durch die Niederlage gegen den FC Luzern rutschen die Zürcher in der Tabelle auf den 10. Zwischenrang ab. Basel und Yverdon sind zurzeit mit drei, respektive zwei Punkten Vorsprung direkt vor der Mannschaft von Bruno Berner klassiert. Mit zwei Punkten Vorsprung auf das auf dem Barrageplatz liegenden Lausanne-Sport zeigt sich die Tabellensituation zudem auch nach hinten sehr eng. 

Captain Amir Abrashi vor der Partie: «Keine Auswärtspartie in der Super League ist einfach. Wir haben noch eine Rechnung offen von unserem ersten Spiel auf der Pontaise in dieser Saison. Wir wollen eine Reaktion zeigen auf die Partie gegen den FCL und die drei Punkte bei SLO einfahren.»

Mit Stade-Lausanne treffen die Zürcher auf den aktuell Letztplatzierten der CSSL. Die Westschweizer warten nun seit sechs Partien auf einen Vollerfolg. Zuletzt konnte man Mitte Januar gegen Lugano drei Punkte einfahren, seither folgten fünf Niederlagen und ein Unentschieden im Derby gegen Lausanne-Sport. SLO hat bisher nur drei Siege einfahren können in der laufenden Saison, einen davon im ersten Heimspiel gegen die Hoppers zu Beginn der Saison.

Beim Spiel gegen Stade-Lausanne kann Cheftrainer Bruno Berner wieder auf die Dienste von Amir Abrashi und Asumah Abubakar zählen. Beide kehren von einer Sperre zurück. Hingegen muss Berner auf Giotto Morandi und Bradley Fink verzichten. Morandi und Fink haben sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und fallen voraussichtlich bis zur Länderspielpause aus.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im Pay TV auf blue Sport zu sehen.

  • NIEDERLAGE IN GENF
  • ABSCHLUSS DER ERSTEN PHASE
  • ECKDATEN: SFC VS. GCZ