Count
SIEG IM TEST GEGEN YF JUVENTUS

SIEG IM TEST GEGEN YF JUVENTUS

Die Hoppers gewinnen das Testspiel gegen den SC YF Juventus Zürich mit 2:1. Die Tore für GC Zürich erzielte Momoh beide im zweiten Durchgang.

1. Halbzeit

Die Hoppers übernahmen im Testspiel gegen den SC YF Juventus Zürich von Beginn an das Spieldiktat. Durch Babunski kam die Mannschaft von Bruno Berner in der Startviertelstunde zu zwei guten Möglichkeiten, beide Male konnte sich der Stürmer nach einer Flanke per Kopf versuchen. Der Führungstreffer wollte GC Zürich aber nicht gelingen und so war es dann YF Juventus, welche in der 18. Minute nach einem direkt verwandelten Freistoss mit 0:1 in Führung gingen. Nach dem Gegentreffer übernahmen wieder die Hoppers die Kontrolle und kamen nur eine Minute später durch Fink zu einer guten Ausgleichsmöglichkeit. Der GC-Stürmer konnte aber per Volley zu wenig Druck aufbauen um ernsthafte Torgefahr zu erzeugen. Die nächste Chance zum Ausgleich bot sich den Hoppers in der 35. Minute: Mabil bediente wenige Meter vor dem Tor Babunski, ein YF Juventus-Verteidiger konnte aber im letzten Moment intervenieren. Im Anschluss gelang GC Zürich keine weitere nennenswerte Chance und so ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause.

2. Halbzeit

Mit einer komplett neuen Elf starteten die Hoppers in den zweiten Durchgang. Durch Hoxha und Ndenge kam man zwar in den Anfangsminuten der zweiten Hälfte zu ersten Abschlüssen, wirklich gefährlich wurde es aber erst in der 55. Minute. Momoh wurde im Strafraum angespielt und tauchte allein vor dem YF-Schlussmann auf. Der GC-Stürmer setzte den Ball aber knapp neben das Gehäuse und verpasste so diese Chance. Die Mannschaft von Bruno Berner war nun aber etwas besser im Spiel. In der 60. Minute kombinierten sich Ndenge, Shabani und Momoh schön durch die gegnerische Hintermannschaft, die anschliessende gefährliche Hereingabe von Momoh fand aber keinen Abnehmer vor dem Tor. In der 69. Minute fiel dann der Ausgleichstreffer: Nach einem sehenswerten Zuspiel von Shabani wurde Hoxha im Strafraum zu Fall gebracht, folgerichtig gab es Elfmeter für GC Zürich. Momoh übernahm die Verantwortung und verwandelte souverän. In der Schlussphase suchten die Hoppers vermehrt die Führung und übten viel Druck auf das YF-Tor aus. Nur selten konnte man sich aber wirklich gefährlich in Szene setzen. So dauerte es bis in die 90. Minute und einer tollen Kombination der GC-Offensive, ehe Momoh am zweiten Pfosten nur noch einnetzen musste und so die Führung erzielen konnte. Und da anschliessend gleich der Schlusspfiff erklang, gewinnen die Hoppers das Testspiel mit 2:1.

Weiter geht es für die Zürcher am kommenden Samstag. Dann empfängt man um 20.30 Uhr den FC St.Gallen 1879.

  • ZU GAST IN LAUSANNE
  • ECKDATEN: LS VS. GCZ
  • INFORMATION ZU DEN BARRAGE-TERMINEN